Menu Close

Lektüregruppe „Encore“

Leitung: Thomas Dojan
Kontakt und Anmeldung: tdojan@smail.uni-koeln.de

Zu Jacques Lacans Seminar XX

„Ich schrei­be das, und ich schrei­be nicht dahin­ter fer­tig, weder Amen noch So-sei-es.“
Jacques Lacan (12. Dezember 1972)

Das Seminar wur­de 1972–73 gehal­ten und fällt damit in die spä­te Schaffensphase. Bekannt gewor­den ist das Seminar als Seminar über die weib­li­che Sexualität, wobei es weit mehr behan­delt als die­se. Wie der Titel ver­spricht – „Encore“, „noch ein­mal“ – kehrt Lacan in die­sem Seminar zu vie­len sei­ner frü­he­ren Fragestellungen zurück, um sie erneut durch­zu­ar­bei­ten. Im Zuge die­ses Bestrebens spricht Lacan vom Wissen im wis­sen­schaft­li­chen und vor­wis­sen­schaft­li­chen Kontext, vom Genießen im Körper und in der Sprache; davon, dass Erkenntnis mit einem Fehlen im Genießen beginnt und eben auch von sexu­el­ler Differenz und Sexuierung.